poll-8976

Kapelle zum hl. Petrus (Titel: "Petrus in Ketten") in Poll

Rechteckige Kapelle mit flachem eingezogenem Chorgeviert (trapezförmig), dreiseitig geschlossen; Langhaus aus Bruchstein und römischem Baumaterial, im Osten aus dem 12. Jh., nach Westen im 15./16. Jh. verlängert, Änderungen im 16. u. 17. Jh., Nordwand ohne Fenster, südlich Sakristeianbau aus 20. Jh.

Die Kirche lag früher am Rand des Dorfes zum freien Feld hin. Durch das Anwachsen des Dorfes ist diese Tradition, die vermutlich auf die römische Vergangenheit zurück geht, ist heute sehr verfälscht. Dennoch zählt sie zu den beeindruckenden sehr frühen Dorfkirchen.

Literaturhinweis: s. Impressum